Kalender

Dezember 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1
Samstag, 10.12. 00:00
Halle komplett belegt

Sonntag, 11.12. 10:00
Training der Lateinformation

Samstag, 17.12. 00:00
Fächerball

Freitag, 23.12. 00:00
Halle komplett belegt

Alle bestanden
Dienstag, den 29. November 2016 um 10:50 Uhr

Am Sonntag, den 27.11. fand in den Räumen des Astoria Karlsruhe die DTSA Abnahme 2016 statt. 40 Tänzer stellten sich im nett dekorierten Saal 3 den gestrengen Augen der beiden Abnehmer. Bei bester Stimmung ging es zuerst an die Lateinamerikanischen Tänze. Die Rumba wurde von nahezu allen Prüflingen vorgeführt, immer jeweils 2 Paare auf der Fläche. Danach ging es über die Samba, ChaChaCha zum Jive. Ein Paar schließlich wollte sich auch im Paso Doble prüfen lassen. Unter dem donnernden Applaus aller anderen Paare legten sie diesen Tanz bravurös aufs Parkett.
Nach einem kurzen Ausflug in den DiscoFox ging es mit den Standardtänzen weiter. Auch dort wurde wieder heftig applaudiert. Nach ca. 2 Stunden ging mit dem Quickstep der letzte Tanz über die Bühne. Nach kurzer Verschnaufpause für die Organisatoren - sie hatten sich selber der Prüfung gestellt - kam die befreiende Durchsage: Alle haben bestanden! Zur Belohnung gab es die wohlverdienten Urkunden und Anstecknadeln : 20 mal Bronze, 17 mal Silber und 3 mal Gold. Allen Teilnehmern Herzlichen Glückwunsch! Wir sehen uns im nächsten Jahr wieder. Ein dickes Dankschön geht an die beiden Prüfer Manfred Lange und Frank Bauer sowie an Rita Kipfel-Lange, die die Tänzer mit gut tanzbarer Musik versorgt hat. Ein besonderer Dank gilt unserem Verein, der auch in diesem Jahr die Prüfgebühren für seine Mitglieder übernommen hat.

 
gelungener Jahresabschluß
Dienstag, den 29. November 2016 um 10:20 Uhr

 

Am Samstag, den 26.11. machten sich Roland Tines - Heidrun Puskas auf den weiten Weg nach Mailand, um dort mit dem WDSF Sen I S Std ihr letztes Turnier des Jahres 2016 zu tanzen. Die Weltranglistenturniere fanden im Sheraton Hotel am Flughafen Milano Malpensa statt. Dort trafen sich 20 Paare aus 5 Nationen, darunter 2 aus Deutschland.  
Heidi und Roland genossen die entspannte Ruhe, da das Turnier in ihrem Hotel stattfand. Sie konnten bequem in 2 Minuten Fußweg vom Zimmer auf die Tanzfläche. Diese Ruhe reizten sie dann allerdings doch etwas zu sehr aus. Wenn die Organisation perfekt ist, darf der Ausrichter den Start um bis zu 60 Minuten vorziehen. Als sie 20 Minuten vor dem geplanten Start zum Turnierort kamen, wurde dort gerade die erste Runde Langsamer Walzer aufgerufen. Zum Glück waren sie erst in der 2. Runde. Die aufkeimende Hektik steckten sie jedoch locker weg und erreichten mit fast voller Kreuzchenzahl klar die nächste Runde. Die fand 4 Stunden später statt. Ins Finale ging es als zweitbestes Paar. Dort machten sie es wieder spannend, weil die WR leider ihren Wiener Walzer nur auf dem 6. Platz sahen. Der 2. Platz im Langsamen Walzer und SloFox reichte aber dann doch im Gesamtergebnis für den 2. Platz. Sie mußten sich lediglich den amtierenden Weltmeistern geschlagen geben. Wenn das mal kein gutes Omen für das kommende Tanzjahr 2017 ist! Wir drücken die Daumen und gratulieren herzlich.
zweiter Platz für Roland und Heidi
 
Kurs nach ganz oben
Montag, den 14. November 2016 um 09:02 Uhr

Bereits am 5.11. reisten Roland Tines - Heidrun Puskas nach Dresden zu den Saxonian Dance Classics ins Kongresszentrum. Mit 47 Paaren war das WDSF Turnier der Sen I Std gut besucht. In der Vorrunde wurde ihr Tanzen mit der vollen Kreuzchenzahl belohnt. Auch für das Halbfinale und das Finale konnten sie sich klar qualifizieren. Dort verpassten sie mit dem 4. Platz nur ganz knapp das Treppchen. Sie freuten sich besonders, weil sie das beste deutsche Paar auf der Fläche waren.
Am 13.11. ging es dann gleich wieder aufs Parkett nach Usti Nad Labem in Tschechien zu einem weiteren WDSF Turnier der Sen I Std. Mit 10 Paaren ging es auf die Fläche und natürlich zielstrebig ins Finale. Dort belegten sie einen hervorragenden 2. Platz. Der Weg nach ganz oben ist  geebnet. Weiter so!

Am 12.11. traten Frank Geyer - Petra Kiefer bei den Sen III A an. Insgesamt waren 13 Paare auf der Fläche. Im Finale mit 7 Paaren belegten sie den 6. Platz
Beiden Paaren einen Herzlichen Glückwunsch!

 
...der schönste Abschluss des Jahres
Freitag, den 21. Oktober 2016 um 00:00 Uhr

Fächerball 2016

Liebe Freunde des Tanzsports,
liebe Mitglieder des TSC Astoria Karlsruhe,

bald ist es wieder soweit. Der schönste Abschluss des Jahres naht. Erleben Sie mit uns eine rauschende Ballnacht am

Samstag, den 17.12.2016

im Bürgerzentrum Südstadt (Henriette-Obermüller-Str. 10).

Beginn ist um 20:00 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr

Genießen Sie gemeinsam mit und unter Freunden die hervorragende Live- Tanzmusik des Tanzorchesters „Fifth Avenue“, zu deren Klänge Sie fleißig das Tanzbein schwingen können.

Die Tanzpausen verkürzen wir Ihnen mit einem exklusiven Einladungsturnier der höchsten deutschen Klasse in den Lateinamerikanischen Tänzen. Außerdem warten wieder tolle Programmpunkte auf Sie. Es wird um Ballkleidung gebeten.

Sichern Sie sich ab sofort Ihre Ballkarten. Diese können Sie im Vorverkauf im Bürgerzentrum Südstadt

Mittwoch, den 23.11.,

Dienstag, den 29.11., entfällt aufgrund der Hallenbelegung

Dienstag, den 6.12.

Mittwoch, den 7.12.

jeweils von 19.45 bis 21.00 Uhr erwerben.

 

Preise:

25,- € / 20,- € (1./2. Tischreihe)
10,- € Jugendliche/Studenten (3./4. Tischreihe)

Kartenvorbestellung richten Sie bitte an Herrn Werner Lerch. Telefon: 0721 / 40 77 18 oder E-Mail:

Wir freuen uns auf einen tollen Ballabend mit Ihnen!

 
Halbfinale bei der Deutschen Meisterschaft
Dienstag, den 25. Oktober 2016 um 12:42 Uhr

Bei der Deutschen Meisterschaft der Sen I Std in Düsseldorf gingen 39 Paare an den Start. Unter ihnen auch Roland Tines - Heidrun Puskas, die unseren Club schon bei der Weltmeisterschaft in Boston vertreten hatten. Mit 44 vom 45 möglichen Kreuzen zogen sie überzeugend in die nächste Runde. Auch dort wurde ihr Tanzen mit vielen Kreuzen belohnt, sodass es zielstrebig ins Halbfinale ging. Sie beendeten das Turnier mit dem 9. Platz und konnten so das Ergebnis vom Vorjahr noch um einen Platz verbessern.
Herzlichen Glückwunsch!

 
Weltmeisterschaft in Boston
Dienstag, den 18. Oktober 2016 um 09:53 Uhr

Einmal in Boston war natürlich auch noch ein bisschen Urlaub angesagt, den sich die beiden voll und ganz verdient haben.


Die kleinen Meerjungfrauen

Am Mittwoch, den 5.10. machten sich Roland Tines - Heidrun Puskas auf den weiten Weg nach Boston, um dort an der Weltmeisterschaft der Sen I Std. teil zu nehmen. Bereits am Flughafen gingen die Probleme los. Man erklärte kurzerhand ihre Flugtickets für ungültig, weil sie nicht von Köln (!) aus angereist waren. Nach langen Diskussionen wurden dann zwar die Tickets doch noch anerkannt, aber der Flieger war weg.
Mit 5 Stunden Verspätung kamen sie und ihr Gepäck schließlich in Boston an. Zum Glück konnten sie sich noch zwei Tage erholen, bevor es am Samstag zum Clark Athletic Center am UMass ging, um dort pünktlich voller Vorfreude und Erwartungen ins große Turnier ein zu steigen.
Leider zeigten sich die Veranstalter mit der Organisation eines Weltklasseturniers völlig überfordert. Aus der World Championship wurde eine Wait Championship. Wegen des fehlenden Zeitplans mußten jedoch die Tänzer ständig bereit stehen. Ein Nervenkrieg, von dem sich unsere Astorianer aber zum Glück völlig unbeeindruckt zeigten und endlich auf der Tanzfläche ihre ganze Klasse zeigten. Leider vor fast leeren Rängen. Über Vor- und Zwischenrunde ging es zielstrebig ins Viertelfinale. Hier belegten sie einen hervorragenden 18. Platz von 64 Teilnehmern. Damit waren sie das fünftbeste von 13 deutschen Paaren.
Herzlichen Glückwunsch!!!

 

Am 12.10. kaum zurück aus Boston ging es am 15.10. gleich weiter zur LM der Sen I Std. in Biberach an der Riss. Hier war die Zuschauersituation eine ganz andere: volles Haus und beste Stimmung. Mit 6 Paaren ging es für Roland Tines - Heidrun Puskas in die Vorrunde und natürlich ins Finale. Dort lieferten sie sich einen harten Kampf mit den Pforzheimern. Gingen der Langsame Walzer und der Tango noch an die Konkurrenz, konnten sie im Wiener Walzer das Blatt wenden. Der SlowFox ging mit allen Einsen an unsere Astorianer. Schließlich entschied der Quickstep das Turnier. Mit 6 von 7 Einsen entschieden sie auch diesen Tanz für sich und wurden mit dem 1. Platz  glückliche Landesmeister. Und damit Doppel Landesmeister, weil sie ja bereits die LM der Hgr II für sich entschieden hatten.

Landesmeister

Herzlichen Glückwunsch!!!

Einmal im Tanzmodus entschlossen sie sich, am darauffolgenden Sonntag auch das WDSF Turnier der Sen I Std. mit zu tanzen. Auch hier ging es leider nicht ohne Komplikationen. Das Turnier sollte um 15 Uhr starten, wurde dann auf 13.30 Uhr vorverlegt, um dann schließlich um 16.00 Uhr zu beginnen. Auch hier zeigten Roland Tines - Heidrun Puskas Nervenstärke. Von 18 Paaren erreichte sie klar Semifinale und Finale, in das sie als drittbestes Paar einzogen. Leider waren sich die Wertungsrichter dann nicht mehr so einig. Unsere Astorianer verpaßten knapp das Treppchen und belegten  in der Gesamtwertung den 4. Platz.


Am kommenden Wochenende steht die Deutsche Meisterschaft der Sen. I Std in Düsseldorf an. Die beiden sind bestens vorbereitet und wir drücken alle zur Verfügung stehenden Daumen. Macht euch und uns stolz auf euch!

 

Es gibt natürlich auch noch andere erfolgreiche Paare beim Astoria. Am Sonntag, den 16.10. reisten Tobias Oesterlein - Sonja Weiler nach Roth zum Franken Dance Festival. Sie starteten in der Hgr II B Std. mit 9 Paaren, erreichten das Finale und freuten sich über den 5. Platz. Auch euch einen Herzlichen Glückwunsch!

 
Turniersieg und Aufstieg
Dienstag, den 27. September 2016 um 08:42 Uhr

Direkt vom Siegertreppchen in die A Klasse gesprungen sind Axel Schillinger - Michaela Schevtschiek am 24.9. in Esslingen. Dort gingen sie mit 12 Paaren bei den Sen II B Std an den Start. Im Finale mußten sie lediglich den SlowFox an die Zeitplatzierten abgeben und wurden mit 4 gewonnenen Tänzen mit dem 1. Platz klare Turniersieger. Ganz oben auf dem Treppchen freuten sie sich über die letzte Platzierung zum Aufstieg in die Sen II A Klasse. 
Getragen von der Freude über Sieg und Aufstieg ging es  in ihrem ersten A Turnier zielstrebig in die Zwischenrunde. Sie konnten sich noch einmal steigern und erreichten klar das Finale.  Dort belegten sie einen hervorragenden 4. Platz und sahen viele bessere Noten. 
Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß in der neuen Klasse!

Ebenfalls am 24.9. in Esslingen an den Start gingen Tobias Oesterlein - Sonja Weiler bei der Hgr II B mit 5 Paaren. Im Finale lieferten sie sich mit den späteren Siegern einen harten Kampf und konnten den SlowFox für sich entscheiden. Mit vielen Bestnoten belegten sie am Ende ein klaren 2. Platz.
Herzlichen Glückwunsch!