Liebe Mitglieder,

von Maximilian Beichter

die Auswirkungen des Corona-Virus haben uns alle weiter fest im Griff. Die täglich – oder manchmal sogar stündlich – aktualisierten Informationen, Empfehlungen und Anweisungen zur Eindämmung der Corona-Pandemie sind meist mit drastischen und einschneidenden Maßnahmen verbunden. Dies gilt auch für unseren kompletten Vereinsbetrieb in vielfältigen Auswirkungen.

Die Corona-VO der Landesregierung Baden-Württemberg in der Fassung vom 27.04.2020 sieht weiterhin eine Schließung aller Sportstätten vor.

Auch die Verordnung des Sozialministeriums vom 18.04.2020 über das Training im Spitzen- und Profisport (Spitzensportler im Amateurbereich sind ausschließlich Bundeskaderathletinnen und -athleten, die an Bundesstützpunkten der Spitzenverbände des Sports trainieren) sieht für unseren Trainingsbetrieb im allgemeinen Wettkampfsport keine Lockerung vor.

Nach derzeitigem Stand (28.04.2020) ist mit einer baldigen Wiederaufnahme des Vereinssports, gerade auch wegen der speziellen Situation im Tanzsport mit normalerweise engem Körperkontakt, nicht zu rechnen. Somit können unsere Clubräume weder für unsere Vereinsangebote noch für freies Training genutzt werden.

Unsere Online-Trainingsangebote, ob Turniertanz, Gesellschaftstanz, Salsa oder Aerobic, sind da nur ein Tropfen auf einen heißen Stein.

Es ist unsicher, wie lange diese Maßnahmen anhalten, oder ob sie sogar noch verschärft werden.

Da es um den Schutz Ihrer und unserer aller Gesundheit geht, bleibt für den Vorstand keine andere Möglichkeit, als den Empfehlungen und Anweisungen der Landesregierung Folge zu leisten.

Für Sie als Mitglieder kann das bedeuten, dass Sie über längere Zeit trotz Beitragszahlungen kein Training erhalten werden. Der Verein muss allerdings trotz der drastischen Maßnahmen seine laufenden Kosten wie z.B. Mietzahlungen begleichen.

Vor diesem Hintergrund möchten wir unsere Vereinsmitglieder bitten, an einem Strang zu ziehen, um gemeinsam und zum Wohle des Vereins diese schwierige Situation zu meistern. Bitte sehen Sie nach Möglichkeit von Beitragsrückforderungen oder Kündigungen wegen des Corona-bedingten Trainingsausfalls ab, die unserem Verein schweren Schaden zufügen würden. Der Vorstand wird nach Möglichkeiten suchen, zumindest einen Teil der ausgefallenen Trainingsstunden zu einem späteren Zeitpunkt nachzuholen. Dies hängt natürlich auch vom weiteren Verlauf der Corona-Pandemie und den entsprechenden Maßnahmen ab.

Unser Verein ist eine Solidargemeinschaft, die jetzt beweisen kann, wie die für uns alle ungewohnte Situation gemeinsam gemeistert werden kann. Unser klares Ziel ist es, den Trainingsbetrieb und das Vereinsleben wieder starten zu lassen, sobald die Rechtslage und die äußeren Umstände es zulassen.
Erst wenn entsprechende Rahmendaten bekannt sind, kann auch ein Fahrplan zur Wiederaufnahme des Sportbetriebs bekannt gegeben werden.

 

Wir bedanken uns im Voraus für Ihr Verständnis. Bleiben Sie gesund!

Ihr Vorstand des TSC Astoria Karlsruhe

Absage TBW-Trophy

von Maximilian Beichter

Um das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus zu reduzieren, haben wir uns schweren Herzens dazu entschlossen, die TBW-Trophy am 4./5. April 2020 abzusagen. Der Epidemieverlauf soll eingedämmt und insbesondere Risikogruppen durch diese Maßnahmen geschützt werden.

Weitere Informationen: https://www.tbw.de/home/news/details/news/corona-virus-informationen-und-absagen

BaTaTa 2020

von Sarah Brand

Erfolgreiches BaTaTa Wochenende für den TSC Astoria Karlsruhe!
Am Samstag gingen unsere HGR-Paare an den Start am Sonntag waren dann unsere Senioren dran

 

Herzlichen Glückwunsch den Paaren!

< Mai 2020 >
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31
Aktuell sind keine Termine vorhanden.